Einfacher sanieren

Das freeAir-Lüftungssystem maximiert auf Grund seiner effektiven Wärmerückgewinnung und der hohen Energieeffizienz die Wirkung Ihrer energetischen Sanierung. Bei der Planung und Installation bietet das freeAir eine Reihe von entscheidenden Vorteilen. Denn es kombiniert die Vorteile zentraler und dezentraler Systeme. An ein freeAir-Außenwandgerät können bis zu vier weitere Räume angeschlossen werden. Dadurch kommt das freeAir-Lüftungssystem gegenüber rein dezentralen Systemen mit erheblich weniger Wandöffnungen aus.

Im Vergleich mit zentralen Systemen wird nur ein Bruchteil der Lüftungsleitungen benötigt. Der neu entwickelte aktive Überströmer freeAir plus hat den Bedarf an Lüftungsleitungen weiter minimiert. Sensorleitungen oder externe Steuerungseinheiten werden nicht benötigt, weil die komplexe Sensorsteuerung vollständig in die Lüftungsgeräte integriert wurde. Da die Verlegung neuer Leitungen im Bestand besonders aufwändig ist, wird die Sanierung dadurch erheblich vereinfacht.

Das Planungsbeispiel zeigt, dass eine 3-Zimmer-Wohnung über nur ein freeAir 100-Außenwandgerät und zwei aktive Überströmer freeAir plus belüftet werden kann. Es wird nur eine Abluftleitung benötigt. Durch die aktiven Überströmer kann auf ein zweites Außenwandgerät und die Verlegung weiterer Lüftungsleitungen verzichtet werden.

Energetische Sanierung, Nachrüstung mit Lüftungssystem

Dieses Mehrfamilienhaus in Mindelheim stammt aus den 1970er Jahren und wurde 2011 im Zuge der energetischen Sanierung mit der freeAir-Wohnraumlüftung ausgestattet. Seit der Sanierung ist der Heizenergieverbrauch um 47 Prozent gesunken.