Wohnraumlüftung freeAir 100 – maximale Wirkung im minimalen Format

Wohnraumlüftung im minimalen Format

Die kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung gewinnt durch die moderne hocheffiziente Bauweise sehr an Bedeutung. Der erforderliche Mindestluftwechsel kann durch reine Fensterlüftung nicht mehr gewährleistet werden. Das freeAir-Lüftungssystem ermöglicht es, einen hohen Anspruch an die bauliche Ästhetik mit einer Technik zu verbinden, die für mehr Wohnkomfort, Energieeffizienz und Schutz vor Schimmel sorgt.

Wärmerückgewinnung mit freeAir100 LüftungssytemBeim freeAir 100 handelt es sich um ein Außenwand-Lüftungsgerät, an das bis zu vier weitere Räume angeschlossen werden können. Das freeAir verbindet so die Vorteile zentraler und dezentraler Systeme. Denn gegenüber rein dezentralen Systemen werden deutlich weniger Geräte und Wandöffnungen benötigt. Gegenüber zentralen Systemen kommt das freeAir mit erheblich weniger Lüftungsleitungen aus.

Das Gerät arbeitet mit einer innovativen bedarfsgeführten Steuerung. Insgesamt 8 Sensoren erfassen permanent Luftparameter wie CO2, Luftfeuchtigkeit und Temperaturen. Auf dieser Grundlage wird die Lüftung präzise und bedarfsgerecht für bis zu 75 m² Wohnfläche geregelt. Diese Bedarfsführung sorgt ganz automatisch dafür, dass die Luft stets von hoher Qualität ist. Zugleich wird eine Überlüftung verhindert, was zu trockener Luft vorbeugt und sich positiv auf die Energieeffizienz des Geräts auswirkt.

Wohnraumlüftung freeAir 100 - Funktion

Funktionsprinzip des Lüftungsgeräts freeAir 100

Das Herzstück des Lüftungsgeräts ist der hocheffiziente Gegenstromwärmetauscher. Er holt in der Praxis über 90 Prozent der in der verbrauchten Luft enthaltenen Wärme zurück und erwärmt so die von außen zugeführte Luft. Der Wärmebereitstellungsgrad nach PHI-Kriterien und EN 13141-8 beträgt 87 Prozent. Durch die effektive Wärmerückgewinnung der Wohnraumlüftung können etwa 25 Prozent (bei hochgedämmten Gebäuden bis zu 50 Prozent) Heizenergie eingespart werden.

Eine Wohnraumlüftung mit klaren Vorteilen

Gesünder leben

Ohne den richtigen Luftaustausch entstehen Schadstoffe, Schimmel und schlechte Gerüche. Mit dem freeAir-Lüftungssystem genießen Sie stets frische, saubere Luft in Ihren Wohnräumen. Das System passt die Lüftung automatisch dem aktuellen Bedarf an. Dank der Bedarfsführung, des intelligenten Feuchtemanagements und effektiver Filtertechnik können Sie unbeschwert durchatmen.

Ökologischer wohnen

Die Kontrollierte Wohnraumlüftung bietet gegenüber der Fensterlüftung den großen Vorteil, dass die Wärme aus der Abluft zurückgewonnen werden kann. Beim Lüftungssystem freeAir steht einer hohen Wärmerückgewinnung von praktisch 90 Prozent ein sehr geringer Bedarf an Betriebsenergie gegenüber. Die hohe Energieeffizienz macht das System zum idealen Bestandteil Ihres Neubaus oder Ihrer energetischen Sanierung.

Ruhiger schlafen

Guter Schlaf trägt entscheidend zu unserer Leistungsfähigkeit bei. Neben Ruhe gehört auch ein gutes Raumklima mit angenehmer Luftfeuchtigkeit zu den Faktoren, die uns selig schlummern lassen. Mit dem freeAir-Lüftungssystem atmen Sie ausschließlich saubere, gefilterte und damit gesunde Luft, ohne ein Fenster öffnen zu müssen.

Individueller gestalten

Maximale Wirkung im minimalen Format: Überzeugen Sie sich davon, wie harmonisch sich das kompakte Lüftungssystem freeAir in Ihr Bauvorhaben einfügt. Sowohl für die Fassade als auch für Ihre Innenräume gibt es eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten. Durch die Möglichkeit, mit nur einem Lüftungsgerät eine kleine Wohnung oder mehrere Räume einer größeren Wohneinheit zu versorgen, kommen Sie mit sehr wenigen Wandöffnungen aus.

Wirtschaftlicher bauen

Niedrige Planungs- und Installationskosten, der Entfall teurer Brandschutzmaßnahmen und die hohe Energieeffizienz sorgen dafür, dass sich der Einsatz des freeAir-Lüftungssystems für Sie auszahlt. Mit seinem intelligenten Feuchtemanagement beugt das freeAir zudem Schimmel vor und schützt damit Ihre Bausubstanz dauerhaft vor Schäden.

Leichter planen

Das freeAir Lüftungssystem lässt sich semizentral anordnen und kombiniert so die Vorteile zentraler und dezentraler Systeme. Das bringt für die Planung entscheidende Vorteile: Erheblich weniger Leitungen im Vergleich mit einem zentralen Lüftungssystem, weniger Geräte und Wanddurchbrüche als bei anderen dezentralen Lüftungssystemen. Erleichterungen ergeben sich auch für den Brandschutz und beim Bauablauf.